medica goes vorklinik

wer die qual hat, hat das buch

neee, was ein leidiges thema!
alle medi-erstis bekommen dieses ungute, quälende, hypertrophe gefühl:

ich MUSS bücher kaufen!ALLE!

denn:
ich berichtete ja bereits,
dass der druck hoch und die panikmache unendlich ist!
und nein, auch ich spreche mich ganz bestimmt nicht davon frei.

aber mein einziges glück daran,
dass ich im mom so gar kein geld von irgendeiner stelle bekomme,
ist nicht, dass ich dadurch pfunde verliere,
sondern dass ich mir die bücher alle nicht kaufen kann.
kein einziges.

also was bleibt, fragt sich der geneigte leser?!

das zauberwort:
leihen!

wir haben eine riiiiiiiiiiesige bib,
mit noch viel riiiiiiiiiiesigeren möglichkeiten an alle bücher DER WELT (ernsthaft!)
zu kommen.
also bitte:
erstmal alles ausleihen und gucken,
ob man mit dem ein oder anderen empfohlenen
oder eben auch nicht empfohlenen buch gut zurechtkommt
und erst DANN entscheiden,
ob man es sich wirklich zulegen muss oder möchte!

zusätzlich gibt es noch die präsenzbib,
in der man wirklich in ruhe mit allen wichtigen büchern lernen kann,
die man auch mal 2 stunden mit rausnehmen
und am we sogar mit nach hause nehmen darf.

natürlich gibt es standardwerke wie zb einen anatomischen atlas,
aber auch hier sollte man alle werke einmal angefasst, angeschaut und "angelernt" haben!

und ausserdem:
alle vorlesungsfolien, seminarskripte und praktikumserläuterungen
lassen sich runterladen
und zusätzlich im druckzentrum erwerben.
da hat man eigentlich alles was man braucht
und braucht die bücher nur für dinge,
die man wirklich neu lernen, vertiefen oder wiederaufarbeiten muss.

also janz entspannt
und nich gleich 70 euro (durchschnittspreis!) ausgeben,
des hett doch kei sinn, mei liebsche!

dann klappts auch mit dem nachbarn!
äh, mit dem lernen!^^

3.11.09 22:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen